Wir sind Mitglied:


 

Ziegenzuchtverband 

Baden-Württemberg

www.ziegen-bw.de


 

und

 

Bioland Landesverband

Baden-Württemberg

http://www.bioland.de

 


 


 

 Zur Rasse

 

 Die Burenziege wurde in Südafrika aus vorhandenen Ziegenschlägen heraus gezüchtet. Sie ist eine große Fleischziege mit langem Rumpf, breiten, fleischigen Schultern, gut entwickelter tiefer, breiter Brust, breitem geraden Rücken, ausgeprägter Rippenwölbung und muskulösen, langen Beinen. Sie sind kurzhaarig, haben eine weiße Grundfarbe mit teilweise rotem, ramsnasigen Kopf und roten Flecken an Hals, Brust und Bauch. Es ist auch ein einfarbiger brauner Farbschlagzugelassen.

Sie sind in der Regel gehörnt und haben Hängeohren.

 

Maße und Gewichte               Ziegen             Böcke

Widerristhöhe in cm             65– 75            75 - 90

Gewicht in kg                        65 – 75            90 - 100

 

Burenziegen haben im Schnitt 1,8 Lämmer.

 

Ziegen als Landschaftspfleger

 

Zahlreiche Flächen sind heute einer fortschreitenden Verbuschung (Sukzession) ausgesetzt (z.B. Brachen, Naturschutzgebiete). Artenvielfalt und Landschaftsbild werden dadurch stark beeinträchtigt. Die Öffnung und die Offenhaltung solcher Standorte erfordert bei maschineller Pflege ungleich höhere Kosten als die Ziegenbeweidung.

Besonders die bewegliche Oberlippe ermöglicht den Verbiss von Dornenhecken. Durch Aufrichten erreichen die Tiere Höhen bis zu 1,80 m. Teilweise werden die Gehölze auch mit den Vorderbeinen nach unten gedrückt. Durch Schälen an der Rinde werden auch große Büsche zurückgedrängt. Durch die Kletterfähigkeit können auch unzugängliche Bereiche gepflegt werden.

Bis zu 70% der benötigten Nährstoffe vermag die Ziege aus Buschwerk und Gehölzen aufzunehmen.

 

Hochwertiges und gesundes Fleisch:

 

Jungtiere mit einem Gewicht von 20-35 kg liefern das hochwertige Ziegenkitz- und Jungziegenfleisch mit einem angenehm milden Aroma. Es ist zart, fett- sowie kalorienarm und beinhaltet u. a. wichtige Aminosäuren und fettlösliche Vitamine. Ziegenkitz- und Jungziegenfleisch weist auch einen hohen Anteil an konjugierter Linolsäure auf, für die eine krebshemmende, als auch fettabbauende

und muskelaufbauende Wirkung nachgewiesen wurde.

 

 

Kontakt:

Gerold König

Fürstenbergstraße 19

72525 Münsingen-

           Bichishausen

Telefon 0 73 83 / 94 20 42

Mobil:   0 17 2 / 75 34 94 8

Mail:     koenig.g@gmx.de

 

BIO-Kontrollstelle:

ABCERT AG

DE-ÖKO 006

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Besucher:

 

13735